[2010] Priester Władysław Jóźków

Der Priester Prälat, der langjährige Pfarrer der Kirchengemeinde der Heiligen Dreifaltigkeit in Legnica / Liegnitz, der Seelsorger der Menschen von dem Arbeitsmilieu, seit 1991, in dem der Bund der Sibirier in Legnica / Liegnitz gegründet wurde, ist er sein Kaplan.

Er wurde am 12. Januar 1833 in Chrostków (Woiwodschaft Ternopil, Erzdiözese Lviv) geboren. Er hat das Priesterseminar in Wrocław / Breslau abgeschlossen, wurde vom Bischof Bolesław Kominek ordiniert. Seine Priesterarbeit hat er als Vikar in den Kirchengemeinden in Żary und Wrocław / Breslau begonnen. Im Jahre 1970 hat er die Pfarrgemeinde der Heiligen Dreifaltigkeit als Verwalter übernommen, indem er die Arbeit des Priesters Tadeusz Korczyks unterstützt hat und nach seinem Tod im Jahre 1975 hat er die Pflichten des Pfarrers der Kirchengemeinde auf sich genommen. Seit der Gründung der Diözese in Legnica / Liegnitz ist er Seelsorger der Menschen von dem Arbeitsmilieu. 2004 hat er den Titel des Prälaten Eurer Heiligkeit ( des wahren Prälaten des Papstes ) erworben.. 2008 hat er seine Pfarrerarbeit in der Kirchengemeinde der Heiligen Dreifaltigkeit beendigt und ist in ihr als Resident geblieben.

Seine seelsorgerische Arbeit hat er mit riesigem Engagement und Hingabe ausgeübt. Er hat sich zur Gründung der neuen Kirchengemeinden in Legnica / Liegnitz auf dem Gebiet der neugebauten Wohnsiedlungen beigetragen. Er hat viel unternommen, indem er beharrlich gekämpft hat, um Erlaubnisse zum Bau der Kirchen in den schwierigen Zeiten, die solchen Unternehmungen und ihren Initiatoren nicht gewogen gewesen sind, zu bekommen. Dank ihm sind folgende Pfarrgemeinden entstanden worden: der Mutter Gottes Königin Polens, Erhöhung des Heiligen Kreuzes, des Heiligsten Herzens von Jesus Christus, und dann die Pfarrgemeinden der Heiligen Joachim und Anna sowie des Heiligen Wojciechs.

Der Priester Prälat hat sich um die geistliche Entwicklung der Angehörigen seiner Pfarrei gekümmert, indem er die materiellen Bedürfnisse nicht vergessen hat. Er hat die Festgaben organisiert. Aktiv hat er die Tätigkeit der karitativen Mensa unterstützt. Er hat mit seiner Erfahrung und Hilfe der Seelsorge von Arbeitsmenschen gedient, indem er die Arbeiter repräsentiert hat und die katholische Sozialwissenschaft verkündet hat. Der Priester Władysław Jóźków hat mit seiner geistlichen Unterstützung und Erfahrung auch der Gesellschaft der Sibirier und Ostgrenzlandbewohner gedient. Er ist der am längsten arbeitende Kaplan in Legnica / Liegnitz. Er erfreut sich der hohen Autorität unter vielen Gesellschaften in und außer der Stadt.

 

 

 

WŁADYSŁAW JÓŹKÓW